Endrunde A-Mädchen Meisterschaft Feld 2011

 

Am Samstag brachen unsere A-Mädels mal wieder sämtliche Vereinsrekorde auf dem Feld und setzten sich dem dritten Platz von letztem Jahr noch einen drauf. In der vor Vaihinger Fans überlaufenden Arena des Mannheimer Hockeyclubs erkämpften sie sich den Sieg gegen die amtierenden Hallenmeister, die Stuttgarter Kickers und holten sich den baden-württembergischen Vizemeister-Titel.

 

Die Vorbereitung für die Meisterschaftsendrunde endete am letzten Freitag nach dem Eckentraining, als die ganze Mannschaft am CCH eingetrudelt war. Ein Teamabend, der mit Spaghetti alla Andrea (mmmh…lecker!!) & Schokomuffins alla famiglia Scheytt begann, sollte dazu beitragen, dass sich alle noch einmal richtig auf den vor ihnen liegenden Tag einstimmten. Er klang dann mit dem Film „Honamas“ (der Film der HOckeyNAtionalMAnnSchaft von 2006) gelungen aus. Frisch, gestärkt, munter und voller Hoffnung begaben sich alle auf den Weg nach Hause um am nächsten Tag genauso nach Mannheim fahren zu können.

Zum ersten Mal in dieser und auch der letzten Saison begann der Spieltag mit einem grandiosen Start: die Trainer kamen einigermaßen pünktlich, niemand verfuhr sich, auch kam keiner am falschen Mannheimer Hockeyverein an und es war endlich einmal genügend Zeit da, um sich auf das wichtige Spiel angemessen vorzubereiten.

 

Als das CEV-Rudel genügend mit Taktik vollgestopft war, entließen Jan Jaguar und Dany Danger ihre siegeshungrigen Löwinnen in die Arena, damit diese sich auf Beutezüge und Torjagden machen konnten. So angetrieben begann das heißeste Halbfinale des Jahres seeehr positiv für unsere Mädels. Der Ball blieb in den eigenen Reihen und noch in der ersten Minute gab es eine rießige Torchance, die dann auch zu einer (nicht ganz) verdienten Ecke führte.

Aus der Ecke wurde ein Siebenmeter und daraus ein gigantisch-fantastischer Schlenzer von Hannah ins gegnerische Tor.

1:0 für Vaihingen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Die Masse tobte… der Stuttgarter Trainer auch und unsere Mädels ließen sich durch nichts und niemanden aus der Ruhe bringen.

Doch ab nun spielten die Kickers mit mehr Druck und die Vaihingerinnen kamen nicht mehr so gut aus dem eigenen Aufbauspiel nach vorne, was sie jedoch nicht davon abhielt, den Vorsprung bis zur Halbzeitpause zu halten.

Danach, frisch & gestärkt, wurde das Spiel von gegnerischer Seite etwas gehetzt und die kritischen Schusskreissituationen nahmen leider auch zu.

Eine Ecke nach der anderen wurde für den HTC gepfiffen, doch die Vaihinger Eckenabwehr blieb standhaft und wehrte ein ums andere Mal ab.

Das ließen die Kickers wiederum nicht auf sich sitzen und erkämpften sich oft sehr gut den Ball, um ihn –koste es was es wolle- irgendwie in Magdas Tor zu bekommen.

Die CEVlerinnen folgten jedoch den Anweißungen ihres Trainers, die in etwa so lauteten:

„Spielt das dreckige Hockey, das ihr an manchen Gegnern so hasst. Lasst ihnen keinen Ball und stört sie, so gut ihr könnt.“

Und genau das taten sie. Zusammen mit ein wenig Zeitverzögerung und sicheren Pässen konnte auf diese Weise jeglicher kickerischer Angriff abgefangen und zwei zusätzliche haarscharfe Vaihinger Torchancen erspielt werden.

SO GEWANN DER CLUB AN DER ENZ GEGEN DIE STUTTGARTER KICKERS!!!

 

Niemals hat das eine Jugendmannschaft des CEVs auf dem Feld geschafft und niemals war die Freude so groß wie in diesem Augenblick. Da hieß es erst mal SAAAUUHAAUFEEEN!!!

 

Mit der Qualifikation für das Finale der HBW- Meisterschaft, das sie später am Tag mit einem geilen Tor von Caro mit 3:1 (eine Tordifferenz von nur 2 Toren gegen den MHC gab es bisher noch NIE auf dem Feld) verloren, haben sie sich nun gleichzeitig auch für die Vorrunde der DEUTSCHEN MEISTERSCHAFT gegen Frankenthal am 8. oder 9. September in Vaihingen qualifiziert.

 

 

 

Ein besonderes Lob geht noch an die Fans, die extra aus Vaihingen angereist sind, um die Spiele der Mädels anzuschauen und anzufeuern. Habt ihr gut gemacht J

Wir sehen uns hoffentlich wieder in 2 Wochen!

Außerdem muss hier auch noch Andrea gelobt werden, die einfach ALLES für uns macht.

 

 

Gespielt haben: Magdalena Scheytt (TW), Sarah Scheytt, Isabelle Humbeck, Lisa Bicking, Vanessa Merkle, Carlotta Oetinger, Hannah Keppler(1), Carolin Schmid (1), Marie Nabrotzki, Enya Feyl, Anna Köhler, Marie Landenfeld, Lena Klösel

 

Ein Dank auch an Daniel und Jan, die eine super Vorbereitung geleistet haben. Ohne euch wären wir nie so weit gekommen.

 

 

 

 

Ein Bericht von Lena Klösel

16. Hockey-Trainingslager vom 4. - 9. September 2011 in Bayreuth


Liebe Mitglieder und Freunde des Club an der Enz,

Bayreuth ist nicht nur durch Universität, Plagiat und zu Guttenberg bekannt, sondern vor allem durch die Bayreuther Festspiele. Auch wir wollen in den diesjährigen Sommerferien Hockeyfestspiele erleben.
Wir werden im Trainingslager morgens von Musik geweckt und werden tagsüber feste Hockey spielen, um fit für die kommende Saison zu sein. Neben den sportlichen Ambitionen wollen wir natürlich in der Jugendherberge, auf dem Platz und bei Ausflügen viel Spaß zusammen haben. Geplant ist dieses Jahr außerdem ein Training mit einem Bundesligaspieler oder vllt auch aus der Nationalmannschaft. Ganz sicher ist das zwar noch nicht, wir hoffen aber das es klappt!!!
Diese Saisonvorbereitung sollte wirklich niemand verpassen. Je mehr von einer Mannschaft dabei sind um so besser!

 Wenn ihr Lust bekommen habt, meldet euch bis zum 14.06.2010 unter
Telefon:               07042/830248         07042/830248 oder

Email: t.hachtel@t-online.de an.
Die Kosten für die Teilnahme belaufen sich einschließlich Busfahrt, Übernachtung mit Vollpension, Betreuung und Rahmenprogramm auf 220,-- €.

Da wir die Jugendherberge im Voraus bezahlen müssen, sollte eure Einzahlung bis zum 01.07.2010 auf folgendes Konto erfolgt sein:

Volksbank Ludwigsburg
Ktnr. 367413000
BLZ: 60490150
Jasmin Hartmann

Ansprechpartner:

Regine Hachtel
Herdweg 12
71665 Vaihingen-Horrheim

Telefon:               07042/830248         07042/830248

 

Mehr Infos und eine Checkliste gibt es nach der Anmeldung.
Wir freuen uns auf eine tolle Woche und grüßen ganz herzlich,

Euer Organisationsteam



E-Mail

Anfahrt